April 10, 2020

EADS Aktie

EADS steht für European Aeronautic Defence and Space Company. Der Konzern entstand gewissermaßen wie “Phoenix aus der Asche” aus dem Zusammenschluss der französischen Aerospatiale Matra, der CASA (Spanien) und der deutschen DaimlerChrysler Aerospace AG. Zum Konzern gehören beispielsweise auch die Unternehmen Airbus, Astrium und Eurocopter. Bei der EADS AG handelt es sich um den weltweit größten Luft- und Raumfahrtkonzern, der im Übrigen gleichwohl auf dem Gebiet der Verteidigungstechnik sowie in der Konstruktion und Produktion von Kampfflugzeugen, Transportflugmaschinen, aber auch im Hubschrauberbau tätig ist.

Unlängst erhielt die EADS AG bzw. die Airbus-Sparte gleich zwei neue Großaufträge von Thai Airways International. Hervorragende Voraussetzungen also für eine Investition in die Aktie von EADS. Geplant ist, dass insgesamt neun Flugzeuge (vier des Typs A350-900 und fünf A320) geliefert werden sollen. Auch die Tatsache, dass die thailändische Fluggesellschaft einige Airbus-Flugzeuge leasen werde, trieb den Kurs der EADS Aktie in die Höhe. Dennoch: Einzelheiten zu den Auftragswerten wurden nicht bekannt.

Ebenso interessant ist darüber hinaus, dass EADS bzw. Astrium für rund 960 Millionen Dollar alle Vizada-Anteile der Beteiligungsgesellschaft Apax France erworben hat. Alles in allem ist die EADS Aktie noch immer leicht im Aufwind, abgesehen von einem leichten Minus beim Kursziel vor einigen Tagen. In der Tat ist das leichte Minus nur bedingt erwähnenswert; Aktien von EADS erfreuen sich noch immer großer Beliebtheit. Für Anleger bieten sich im Hinblick auf EADS Aktien in jedem Fall attraktive Möglichkeiten. Denn die gute Position der Aktie von EADS wird wohl auch weiterhin stabil bleiben. Somit spricht nichts dagegen, auch weiterhin in Aktien von EADS zu investieren. Und zwar trotz der angespannten Situation an den Finanzmärkten. Inhaber von EADS Aktien können so gut wie sicher sein, dass der Kurs auch weiterhin moderat bleiben wird.

Ähnliche Beiträge